So leben wir

Was ist besser - veganer Kokosjoghurt, bei dem die Kokosnuss eine lange Anreise hatte oder  Joghurt aus regionaler Kuhmilch? Sollen wir nur noch Pflanzenmilch im Cappuccino anbieten? Reicht es, dass unsere ToGo Verpackungen biologisch abbaubar sind oder sollen wir nur noch ausschließlich wiederverwendbare Verpackungen verwenden? Ist unsere Speisekarte vegetarisch, ausschließlich vegan oder sind ein paar Gerichte mit Bio Fleisch auch in Ordnung?

 

Und bestellen wir nun ein Elektroauto als Firmenwagen oder ist das sinnlos?
Es ist leicht sich “regional” auf die Fahne zu schreiben. Und “saisonal”. Und unbedingt nachhaltig. Es klingt toll und gibt allen ein gutes Gefühl. Jedoch muss dieser Anspruch auch mit Leben gefüllt werden, umsetzbar und wirtschaftlich sein. Wir wollen regional sein, wir wollen saisonale Produkte auf der Karte haben, wir wollen einen nachhaltigen Lebensstil verfolgen.

Wir wollen das nicht nur  sagen, sondern SEIN und LEBEN. Es klappt meistens, aber nicht immer. Wir wägen ab und diskutieren. Wir machen Fehler und korrigieren sie. Wir werden morgen besser sein als heute. Aber heute sind wir noch nicht perfekt.

Wir arbeiten daran und werden dennoch wohl nie vollkommen sein. Aber wir hören nicht auf alles daran zu setzen. Versprochen.

Das sind wir

Suna

Als kleines Kind bin ich im Obst- und Gemüseladen meiner Eltern hinter die Theke gehuscht. Ich wollte die KundInnen bedienen, kassieren und Waren einpacken. Es war mein Traum, einmal meinen eigenen Laden zu haben.

Manchmal kommen die Dinge anders, als erwartet. Diesmal nicht. Ich habe zwar erst ein paar Umwege genommen (BWL Studium, Marketingabteilung bei einem internationalen Getränkehersteller, wechsel in die Finanzbranche), doch dass ich irgendwann in der Gastronomie landen werde, war mir immer klar. 

 

Mein Herz schlägt für die schönen Dinge im Leben – wie zum Beispiel gutes Essen und guter Kaffee. Wenn ich auf Reisen bin, verschlägt es mich immer in kleine Cafés, die etwas Besonderes anbieten, in Concept Stores, die Mode und Kaffee verbinden oder in kleine Gassen mit inhabergeführten Geschäften.

Neben dem NOMAD bin ich auch als Flugbegleiterin bei Lufthansa tätig - und bin sehr dankbar dafür, dass ich so viele tolle Cafés auf der ganzen Welt entdecken darf! Auch wenn die Gastronomie eine sehr harte Branche sein kann - ich würde mich jederzeit wieder fürs NOMAD entscheiden.

When in doubt, just do it.

Ellis

Warum?  Geht das nicht besser? Oder anders? Und vor allem schneller?!

Es kann schon anstrengend sein mit mir zu arbeiten - frag Suna. ;) Oft mit dem Kopf durch die Wand, habe ich die Grundhaltung "ist doch ganz einfach". Ich bin davon überzeugt, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt. Done is better than perfect. 

Gerne erinnere ich mich an das NOMAD 2016 zurück. Suna und ich zu zweit, sieben Tage die Woche im Café. Konzept entwickeln, Ideen ausprobieren und ganz viel Kaffee machen.

 

Von welchen Röstereien wollen wir bestellen, welcher Bäcker soll unser Brot backen? Welche Lieferanten passen zu uns und welche nicht? Immer getrieben vom Anspruch: "Es muss so gut sein, dass wir es selber auch bestellen würden".

Einige unserer Einfälle kommen nicht so richtig an, die meisten aber sehr gut. Heute haben sich die Aufgaben etwas verschoben. Wir betreiben zwei Standorte, sind für 30 MitarbeiterInnen verantwortlich und ich bin mehr strategisch als operativ tätig. Aber es gibt auch Dinge die gleich geblieben sind: Was wir tun muss Freude bereiten, es geht immer besser und es gibt wenige Dinge die schöner sind als selber an der Kaffeemaschine zu stehen. 

 

NOMAD 2020 -
Unsere Zahlen

50 %

Frauen in Führungspositionen

30

MitarbeiterInnen

100 %

Erneuerbare Energien in unseren Cafés

13

Nationalitäten

80 %

Produkte in Bio oder Demeter Qualität

Komm ins Team!

Für uns ist NOMAD die Summe der Menschen, die unser Team bilden. Wir sind offen für tolle neue Menschen und spannende Persönlichkeiten. Bewirb Dich jetzt!

Neuste Stellen

Barista (m/w/d)

Siebträger suchst du nicht im Sandkasten und Cold Brew nicht im Bierregal? Dann bist du vielleicht genau richtig für den Job.

Bowl Zauberer (m/w/d)

Manche mögens heiß - im Sommer wird's schon mal richtig warm bei uns in der Küche. Falls du dir also das Geld für die Sauna sparen möchtest oder ein kostenloses Dampfbad über der Spülmaschine suchst: Hier bist du richtig.

Initiativ Bewerber (m/w/d)

Wir sind offen für tolle neue Menschen und spannende Persönlichkeiten. Bewirb dich hier wenn du Teil unseres Teams werden willst!

Unsere Partner

Gärtnerei Lenz

Seit 1890 pflanzt Lenz auf dem Handschuhsheimer Feld frisches Gemüse und frische Kräuter an. Zum Glück für uns, denn so liegen nur 2,5 Kilometer zwischen unserem Neuenheimer Standort und den frischen Zutaten, die wir brauchen. 

Neues Schwarz

Ausgezeichneter Rohkaffee, professionelle Verarbeitung, exzellenter Röster. Neues Schwarz ist eine inhabergeführte Rösterei und einer der Partner über die wir unseren Kaffee beziehen. Der oberste Grundsatz ist Qualität - ständig auf der Suche nach den besten Rohkaffees des aktuellen Jahrgangs. Die Basis bilden langfristige Partnerschaften mit kleinen, ausgewählten Produzenten. 

Heimentaler Bio Hof Kunzmann

Die Tiere leben auf Stroh in einem Innenbereich zum Rückzug und einem Auslauf, in dem sie jederzeit ins Freie gelangen. Alles auf dem Heimentaler Biohof findet innerhalb eines geschlossenen Kreislaufs statt. Das Futter wird selbst angebaut - natürlich Bio. Betriebseigener, organischer Dünger bietet wertvolle Nährstoffe für die Felder, auf denen das Futtergetreide für die Tiere wächst.

       

      Kontaktier uns

Du wolltest schon immer wissen, was der Unterschied zwischen Latte Macchiato und Cappuccino ist, willst unsere Nummer in dein Handy speichern, oder uns einfach nur ein nettes „hallo“ dalassen? Dann kontaktier uns hier.